Markus Töns spricht in Brüssel über präventive Jugendarbeit

Der Gelsenkirchener Landtagsabgeordnete Markus Töns, der auch Mitglied des Ausschusses der Regionen bei der EU ist, wird am Donnerstag in der Landesvertretung NRW in Brüssel an einer Veranstaltung zum Thema „Vorbeugende Politik in Nordrhein-Westfalen“ teilnehmen. Denn Nordrhein-Westfalen setzt mit seiner Strategie „Kein Kind zurücklassen“ auch Empfehlungen der Europäischen Kommission um, die einen ähnlichen präventiven Ansatz verfolgt. Da Gelsenkirchen als Modellkommune der präventiven Jugendarbeit sehr gute Erfolge aufweist, wird Markus Töns aus der kommunalen Praxis die Präventionsansätze erläutern. Neben Töns werden auch die Nordrhein-Westfälische Ministerin für Europaangelegenheit, Angelica Schwall-Düren sowie hochrangige Experten aus dem europäischen Ausland an der Veranstaltung teilnehmen.