Töns erhält Zugang zu TTIP-Dokumenten

Markus Töns, MdL und Mitglied im Ausschuss der Regionen (AdR) bei der Europäischen Union, hat nun unbegrenzten Zugang zu allen Dokumenten, die das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP betreffen. Die für die Verhandlungen der EU mit den Amerikanischen Partnern zuständige Kommissarin Cecilia Malmström teilte dies in einem Schreiben an den AdR mit. Neben Töns ist nur noch der Vorsitzende der Wirtschaftskommission des AdR leseberechtigt. Töns erklärte dazu: „Dies ist ein Erfolg der intensiven Gespräche mit der EU-Kommission. Frau Malmström hat nun eingesehen, dass auch die Vertreter der regionalen Gebietskörperschaften umfassend und vollständig über den Stand der TTIP-Verhandlungen zu informieren sind. Wünschenswert wäre es natürlich, wenn die Verhandlungspartner insgesamt noch mehr Transparenz walten lassen würden.“ Markus Töns hatte für den AdR, der die Interessen der Regionen auf Europäischer Ebene vertritt, die Stellungnahme zum TTIP-Abkommen erarbeitet. Darin hält der AdR fest, dass es durch das TTIP-Abkommen keine Eingriffe in die Selbstverwaltung der Regionen und Kommunen geben dürfe.