Mit dem Klimaschutz fängt man am besten bei sich selbst an: Durch Energiesparen und Recycling kann jeder und jede Einzelne etwas für die Umwelt tun. Deshalb belohnt der Energiesparmeister-Wettbewerb schulisches Engagement für den Klimaschutz jetzt mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von 50.000 Euro.

Bis zum 4. April 2019 können sich Schüler*innen und Lehrer*innen aller Schultypen auf www.energiesparmeister.de bewerben. Das überzeugendste Projekt aus jedem Bundesland wird Ende April von einer Expertenjury aus Politik und Gesellschaft bestimmt. Die Expertenjury bewertet alle eingereichten Projekte anhand folgender drei Kriterien:

Aufwand/Nutzen: Wie viel Zeit und Energie habt ihr in das Projekt gesteckt – und welche Effekte konntet ihr damit erzielen? Die Jury interessiert beispielsweise, wie viel CO2 durch euer Projekt vermieden werden kann und wie viele Menschen ihr erreichen konntet.

Innovation/ Kreativität: Was ist einzigartig und außergewöhnlich an eurem Projekt? Habt ihr eine Idee entwickelt und umgesetzt, die es bisher in dieser Form noch nicht gab?

Kommunikation: Wie gut kommuniziert ihr euer Projekt – sowohl innerhalb eurer Schule als auch nach außen? Konntet ihr bereits die regionale Presse erreichen?

Das wartet auf die Energiesparmeister-Schulen 2019:

Die 16 Landessieger treten Ende Mai per öffentlicher Online-Abstimmung auf www.energiesparmeister.de um den Bundessieg an.

Ich bin mir sicher, dass es auch an den Gelsenkirchener Schulen tolle Projekte für den Klimaschutz gibt. Egal, ob Grund- oder Berufsschule, Hauptschule oder Gymnasium: Alle können sich bewerben. Ich würde mich freuen, wenn ich dieses Jahr einer Schule in meiner Stadt zum Sieg gratulieren könnte.

  • jeweils 2.500 Euro Preisgeld
  • die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg (wird per Online-Voting entschieden)
  • eine Projektpatenschaft mit einem Unternehmen aus der Region
  • die Reise zur Preisverleihung im Bundesumweltministerium in Berlin

Alle Infos findet ihr auch unter: www.energiesparmeister.de.

Ich wünsche allen Bewerberinnen und Bewerbern viel Erfolg!